Sonntag, April 26, 2020

Ein neues Blusentop

{Werbung}

Ingrid von B-Pattern ist ja immer für eine Überraschung gut. Ich mag ihre gut sitzenden Schnitte und detaillierten Beschreibungen sehr. Dieses Mal hat sie ein absolut zeitloses Modell entwickelt, das ich sicher noch sehr oft nähen werde, da es mir so gut gefällt!

Ein Blusentop, welches in verschiedenen Varianten daher kommt, aber immer sehr einfach zu nähen ist. Mein Favorit ist die Version mit den umgeschlagenen Ärmel und abgerundeten Säumen. Wenn man es aus weich fallender Viskose näht, sitzt die Bluse Fleur perfekt!


Mein Stoff lag übrigens schon Monate im Regal und schien nur auf diesen Schnitt gewartet zu haben! :-)



Stoff: Stoff und Stil


Ich genieße jetzt noch etwas die Sonntagssonne und erfreue mich an meinem neuen Blusentop!

Liebe Grüße und bleibt gesund!
Lina

Samstag, April 25, 2020

Bad Hair Day?

Momentan fühle ich mich mit meiner "Coronafrisur" weiß Gott nicht wie die Venus von Botticelli hinter mir auf dem Bild, denn ich müsste so was von dringend mal wieder zum Friseur! Aber da sitzen wir ja alle im gleichen Boot.. oder? #luxusproblem


 Darum habe ich Euch mal fotografiert, wie ich mir zur Zeit die Haarbänder knote. Dafür benötigt Ihr nämlich noch nicht einmal eine Nähmaschine!


Einfach zwei ca. 10 cm breite Jerseystreifen schneiden. Das kann auch aus einem alten T-Shirt sein. Bei der Länge müsst Ihr ein wenig testen...kommt darauf an, ob Ihr es knoten oder zusammen nähen wollt.


Jetzt nur noch Schritt für Schritt die Streifen wie auf den Bildern legen und zum Schluß vorsichtig und gleichmäßig zusammen ziehen.






Fertig! Super einfach, oder?


Ich habe das Band einfach im Nacken geknotet. Ihr könnt es auch vernähen...Wie Ihr mögt. Hauptsache Ihr habt Spaß mit der Anleitung!

Liebe Grüße und bleibt gesund!
Lina

Sonntag, April 19, 2020

Blusenwetter

Nachdem Euch meine Bluse aus dem letzten Post so gut gefallen hat ist mir aufgefallen, dass ich Euch hier noch gar nicht mein absolutes Lieblingsblusenshirt der letzten Zeit gezeigt habe. (wie konnte das passieren...*g*)

Der Schnitt ist aus der Burda 02/2020 #115. Auch hier wieder ein schöner V-Ausschnitt, aber breite Gummis als Ärmelabschluss.


Der Viskosestoff ist der absolute Oberknaller von Tante Hilde. Er trägt sich sooooo gut und ist superweich! Über die Farben brauche ich nichts zu schreiben.... da sagt mein Blick mehr als tausend Worte, oder?


Und dem Label ist nicht mehr viel hinzuzufügen, oder? *g*


Ihr versteht, warum es meine Lieblingsbluse ist, oder?

Liebe Grüße
Lina

Mittwoch, April 15, 2020

Neon ist das neue Schwarz.

{Werbung}

Im Moment mag ich ja Neonfarben. Natürlich nur in geringer Dosierung, aber auch Details dürfen ja mal knallig sein, oder? 
Seit heute liegt die neue Ausgabe der "Fibre Mood*" wieder in den gut sortierten Zeitschriftenläden und ich durfte mir einen Schnitt vor der Veröffentlichung aussuchen und nähen. 

Eigentlich hatte ich mit einem Kleid geliebäugelt, aber da man ja zur Zeit nie so genau weiß, woher und wann man den passenden Stoff bekommt, habe ich mich für die Bluse Norma* entschieden. Den passenden Stoff hatte ich nämlich schon bei Anja "erspäht" und sie schickt Bestellungen sehr schnell raus!

Der Schnitt ist einfach, hat einen wunderschönen V-Ausschnitt, leicht angedeutet Puffärmel und ist kurz und kastig.
Perfekt für hoch geschnittene Jeans. *find*



Hier mal die schematische Zeichnung. Ich schaue mir die ja immer als erstes an, damit ich weiß, ob der Schnitt was für mich ist.




Der Stoff ist ganz fein und weich und in die kleinen neonfarbenen und goldenen Pünktchen habe ich mich sofort verliebt!


Die Ärmel werden unten einfach eingekräuselt und mit einer Minimanschette eingefasst.


Um die Neonpünktchen zu unterstützen, habe ich die Knopflöcher mit Neongarn genäht.
(Leider sehr schlecht gebügelt...wie ich jetzt auf dem Bild sehe...*räusper* ;-) )


Trotzdem liebe ich die Bluse jetzt schon sehr! Genau meins! Ein bißchen romantisch und gleichzeitig sportlich durch die Länge.


Und da ich ja für mehr Realität hier auf dem Blog bin, zeige ich Euch auch gerne mal mein "Gesamtstyling", denn die Bilder sind auf einer Hunderunde entstanden und da trage ich immer Gummistiefel. Weit entfernt von perfekt passend, aber mir doch egal! *g*

 Stoff: Tante Hilde

Viele, viele andere tolle Kreationen aus der neuen Fibre Mood* findet Ihr übrigens auch auf der Link-Party! Ich liebe es dort zu Störbern und mich inspirieren zu lassen.

Liebe Grüße
Lina



Der im Posting mit *Sternchen markierte Link ist ein Partnerprogramm, oder sogenannter Affiliate-Link. Bestellungen, die darüber getätigt werden, unterstützen mich und meinen kleinen Blog mit einer kleinen Provision  – natürlich(!) entstehen dadurch für Euch keine Mehrkosten! Vielen Dank für Eure Wertschätzung! :-)

Freitag, April 10, 2020

Mini-DIY am Karfreitag

Ich weiß...für Euch geübte Näherinnen ist für so ein Miniprojekt kein Tutorial nötig, aber vielleicht gibt es hier die eine oder andere Leserin (oder etwa tatsächlich Leser?) die mit der kleinen Anleitung, die ich für den WDR schreiben durfte, etwas anfangen kann. Auf jeden Fall habe ich mit den Hasen schon eine Menge Freude verschenken können! Passt in jedes Osterkörbchen und zur Not auch noch schnell in den Briefkasten. :-)

Genäht ist so ein Hase auf jeden Fall ganz fix.... vorausgesetzt, es sind bunte Stoffreste im Haus.

Ihr benötigt:
  • Baumwollwebstoff
  • Haushaltsschere und eine Zackenschere
  • Stecknadeln
  • Passendes Nähgarn
  • Füllwatte
  • Markierstift oder Schneiderkreide
  • Bunte Webbänder
  • Hasenvorlage


Die Hasenvorlage ausdrucken und ausschneiden. Natürlich könnt Ihr auch eine eigene Vorlage zeichnen. :-)
Aus dem Baumwollwebstoff zwei Rechtecke ausschneiden, die etwas größer als die Hasenvorlage sind.


Nun die Stoffe links („nicht so schöne Stoffseite“) auf links legen, mit ein paar Stecknadel feststecken und dem Markierstift oder der Schneiderkreide den Umriss des Hasen auf die rechte („schöne Stoffseite“) Seite des Stoffes übertragen.


Mit der Nähmaschine einfach an der Linie entlang nähen. Dabei eine kleine Öffnung im unteren Teil lassen, damit der Hase mit der Watte gefüllt werden kann.


Anschließend den Hasen mit der Zackenschere nah an der Nahtlinie ausschneiden. So kann der Stoff nicht ausfransen. (Im Bild ist auch die Position der Öffnung eingezeichnet)

Jetzt muss das Häschen noch mit der Watte gefüllt werde. Damit auch die Ohren bis in die Spitze gefüllt werden, kann mit einem Holzstab nachgeholfen werden.


 Danach die kleine Öffnung mit der Nähmaschine schließen.


Zum Schluß wird der Hase noch mit einem passenden Webband dekoriert.


Bleibt mir nur noch zu sagen....wünsche Euch ein tolles Osterfest! Trotz allem...und bleibt bitte gesund.

Liebe Grüße

Lina




Mittwoch, April 08, 2020

Blau, blau, blau sind alle meine ....

{Werbung}

...Shirts. *g*
Eigentlich ist das gerade mein Lied, oder? :-) Zur Zeit greife ich im (aus aktuellem Anlass eher virtuellen) Stoffregal bei Tante Hilde immer zur Farbe blau. Und witziger Weise fällt mir das dann erst zuhause auf. Kennt Ihr so etwas?

Also ich versuche mich zu bessern, damit das hier rein farbtechnisch gesehen nicht zu eintönig wird. ;-)

Trotzdem muss (darf) ich Euch heute die wunderbare "Yoseffa" in .....*trommelwirbel* ...blau....zeigen. Ein neuer Schnitt von Kathrin....dem kreativen Kopf hinter dem Label "Freuleins".

Joseffa ist ein eigentlich schlichtes Shirt mit Raglanärmeln, einem besonderen Halsausschnitt und optionalen Manschetten.

 Ich finde den Schnitt ja mega lässig und gleichzeitig schick durch die Details.


Raglanärmel mag ich ja sowieso total. Zwar verbrauchen sie etwas mehr Stoff, aber das lohnt sich. *find*



Der Ausschnitt ist ein wenig kniffelig, aber Kathrins Anleitung ist da sehr ausführlich und mit "Geduld und Spucke" wird das schon! :-)



 Leider hat es bei mir nicht so ganz mit dem Muster gepasst...am Ausschnitt. (Memo an mich: Rechtecke verhalten sich beim Musterzuschnitt anders als Vierecke.) Aber Luzies Blick lenkt Eure Augen doch sicher gnädig davon ab, oder? *g*

Stoff: Tante Hilde


Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Mittwoch und bleibt bitte alle gesund!

Liebe Grüße
Lina

Sonntag, März 22, 2020

Ein bißchen Glitzer in dieser Zeit ist bestimmt nicht verkehrt.

{Werbung}

Hoffe doch sehr, das es Euch allen gut geht!

Hier ist es still und ungewohnt, aber uns geht es gut. Das ist die Hauptsache.

Wie so viele von Euch, vertreibe auch ich mir die freie Zeit jetzt erst recht an der Nähmaschine.

Gut, dass ich mir vorher diesen traumhaften blauen Stoff mit Silberstreifen bei Anja gekauft hatte. Der Schnitt "Lilly" von Schnittmuster Berlin war meine erste Idee dazu und die habe ich dann auch direkt umgesetzt.


Der Ausschnitt wird raffiniert mit einer Falte betont. So kann der weiche fallende Stoff auch sehr gut wirken. *find*


Die hintere Passe wird verstürzt und wer davor ein wenig "Angst" hat, dem kann ich die ausführliche Anleitung von Crearesa ans Herz legen. Damit klappt es ganz sicher. :-)


Leider ist es wirklich schwierig die wunderschöne Struktur des Stoffes und die glitzernden Streifen auf den Bildern einzufangen...aber Ihr dürft mir glauben.... das Stöffchen ist echt schön! :-)

Da Anja ihren kleinen Stoffladen "Tante Hilde"  ja auch schließen musste, mache ich jetzt gerne ein wenig Werbung für sie... #wirhaltenzusammen

Denn, Ihr könnt auch online bei Ihr ordern! Sie versendet so lange es geht. Auch ich habe schon Nachschub bestellt, denn mir geht so langsam der Stoff aus! :-) Und das geht ja nicht!!


Bleibt gesund und daheim Ihr Lieben! Hoffen wir, dass wir es bald überstanden haben.


Stoff : Tante Hilde

Liebe Grüße
Lina

Mittwoch, März 04, 2020

MeMadeMittwoch

Natürlich weiß ich, dass der Frühling noch lange nicht kommen wird.. aber träumen darf man ja mal. :-)

Darum bin im beim letzten Shoppingtrip in Tante Hildes Stoffladen auch ein wenig bei den Blumenstoffen "eskaliert".

Einen der Stoffe, den wunderbarer Biojersey, habe ich dann sogar am gleichen Tag noch vernäht.

Kleid Nr. 1 von Rosa P. bietet sich da an. Schnell genäht, viel "Fläche" für große Muster und sitzt super bequem.

Ein "getarnter Jogginganzug" sozusagen. :-)




Sind das nicht tolle Blüten? :-)


Ich finde das Muster für mich immer noch ganz schön krass, aber die erste Party habe ich damit schon überstanden und alle fanden es gut an mir. Also...warum nicht? :-)


Alle anderen Mittwochsdamen versammeln sich wie jeden Monat hier : *klick* und ich freue mich darauf dabei zu sein!

Liebe Grüße
Lina

Montag, März 02, 2020

Ein Tasche für zwischendurch

{Werbung}

Wenn Ingrid von dem Label B_Pattern sich eine neue Tasche ausdenkt, bin ich immer gerne dabei und freue mich darauf, ein Designbeispiel für sie zu nähen.

Dieses Mal war ich aber erst ein wenig skeptisch... denn als ich die ersten Probemodelle sah dachte ich: "Na...ob das so praktisch ist?"

Gemeint ist die Trägerlösung mit dem extra Gurtband.

Ingrid und die vielen anderen Beispiele haben mich aber dann doch überzeugt mitzunähen und ich muss sagen.... ich bin schwer begeistert!

Auch habe ich mich bei der Stoffwahl "nur" für ein Stöffchen vom Möbelschweden entschieden und bin im nachhinein total verknallt in das Muster!

Manchmal ist das schon komisch... oder? :-)

Hier ist sie auf jeden Fall. Meine schöne neue B_Bag!


Das Muster ist so "laut", dass man ganz genau hinschauen muss, um die Details zu sehen.

Die aufgesetzte Tasche kann man natürlich auch weglassen, wenn es schnell gehen muss, aber schön ist sie schon!


Sie ist nicht gefüttert, aber das muss so eine Einkaufstasche für mich auch nicht sein. Hier sieht man auch die Gurtbandlösung.... damit lässt sich die Tasche bequem tragen und da sie verstellbar ist, kann man die Tasche trotzdem sehr weit öffnen.


Der Paperback-Boden gibt der Tasche diesen "Plastkbeutellook" den ich so toll finde.


Und hier sieht man den Träger noch mal etwas besser...


Hach... isse nicht schön? :-)

 

Wünsche Euch noch einen schönen Start in die Woche Ihr Lieben!

Liebe Grüße
Lina